Gender-Marketing

Männer, begreift: Frauen kaufen anders

Die zwischenmenschlichen Erfahrungen deuten darauf hin, und auch die Hirnforschung zeigt: Frauen/Männer fühlen, denken, kommunizieren, entscheiden und kaufen anders als Männer/Frauen. Also müssen Anbieter sie auch anders ansprechen. Doch in Management, Verkauf und Marketing wird diese Erkenntnis immer noch nicht ausreichend genutzt.

 Die Unterschiede im Kommunikationsverhalten

Werben für Evas Töchter – darauf kommt es an

Was glauben Sie, welche Werbung spricht Frauen mehr an: die von Mediamarkt mit dem Claim «Ich bin doch nicht blöd» oder jene von Dove, die auf Models verzichtet und stattdessen ganz normale Frauen zeigt? Laut Studien mögen Frauen intelligente, ironische und humorvolle Werbung. Klischees, Models, nackte Haut und derbe Sprüche hingegen lehnen sie ab. Unternehmen sind gut beraten, dies zu berücksichtigen, denn weltweit treffen Frauen heute rund 80 Prozent aller Kaufentscheidungen.

 Schlüsselfragen, Tipps und Wissenswertes

Wie Sie die neuen Männer erobern

«Die Männer – daran besteht kein Zweifel – stecken in der Krise», schreibt das Zukunftsinstitut im Vorwort zu ihrer im März 2008 publizierten Männerstudie. Der Grund: Der gesellschaftliche Aufstieg der Frauen führt dazu, dass die traditionellen Verhaltensweisen von Männern heute unmodern, ja sogar negativ sind. Aber die Männer haben sich auf den Weg gemacht, ein neues Selbstverständnis zu entwickeln. Und dieser Evolutionsprozess wird die Märkte in den kommenden Jahren verändern.

 Männerrollen, Männertypen, Männermarketing