Unzustellbare Sendungen

Behandlung von Retouren

Sendungen mit mangelhaften Adressen oder verweigerter Annahme durch den Empfänger sind unzustellbar. Die Post schickt unzustellbare Sendungen an den Absender zurück und unterstützt Sie im Retourenmanagement.

Die Post bemüht sich auch bei mangelhafter Adressierung um eine korrekte Zustellung. Sie führt bei A-Post- und B-Post-Einzelsendungen Adressnachforschungen durch.

  • Zustellung bei Vorliegen einer sehr ähnlichen Adresse (A- und B-Post-Einzels.)
  • Rücksendung bei Vorliegen mehrerer ähnlicher Adressen (A- und B-Post-Einzels.)
  • Rücksendung ohne Adressnachforschung bei B-Post-Massensendungen
  • Rücksendung bei Verweigerung der Annahme durch den Empfänger (generell)
  • Öffnung der unzustellbaren Sendungen bei nicht eruierbarem Absender
  • Retouren mit Datamatrix-Code: Umleitung und Entsorgung
  • Rücklieferung von Retouren mit Datamatrix-Code in elektronischer Form
  • Retouren ohne Datamatrix-Code: Rücksendung an den Absender der Sendungen