Konditionen OnTime Mail

Darauf sollten Sie achten

Für die korrekte Ausführung Ihres Versandauftrags mit OnTime Mail müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Die wichtigsten Vorgaben im Überblick:

Mindestmenge

  • 10’000 Exemplare

Auflieferung

Sendungen für OnTime Mail dürfen ausschliesslich in Briefbehältern, in Sammelbehältern oder auf Paletten aufgeliefert werden. Ob Ihre Sendungen als OnTime Mail verarbeitet werden können, hängt zudem von der Art der Befüllung dieser Gebinde ab:

Verarbeitung als OnTime Mail

Gebinde Unsortiert
offen
Unsortiert
in Bunden*
Sortiert,
Botenbund
Sortiert,
Ortsbund
Auf Paletten Nicht möglich Nicht möglich Möglich Möglich
In Briefbehältern Möglich Nicht möglich Nicht möglich Nicht möglich
In Sammelbehältern Nicht möglich Nicht möglich Möglich Möglich

Briefbehälter müssen gestapelt in Sammelbehältern oder auf Paletten aufgeliefert werden. Sortierbunde, Sammelbehälter und Paletten müssen korrekt als OnTime Mail gekennzeichnet sein. Briefbehälter müssen nicht gekennzeichnet werden.

Bei Auflieferung von unsortierten Sendungen offen in Briefbehältern ist eine Trennung von Postfach- und Domiziladressen erforderlich. Andernfalls erfolgt die Zustellung an Postfachadressen einen Tag vor dem gewünschten Zustelltermin.

Sendungsaufgabe

Die Auflieferung muss vier Werktage (Montag bis Freitag bis spätestens 17.00 Uhr) vor dem gewünschten Zustelltag in einem der vorgegebenen Brief- oder Logistikzentren erfolgen. Spätestens drei Werktage vor der Anlieferung hat eine Vorankündigung (unabhängig von der Menge) zu erfolgen.