Dienstleistungen

Dienstleistungen im Bereich des E-Governments

PostSuisseID

Die SuisseID ist der erste standardisierte elektronische Identitätsnachweis der Schweiz. Nutzer der PostSuisseID können sich damit bei einem Online-Service sicher authentisieren oder ein Dokument rechtsverbindlich elektronisch unterschreiben. Seit Mai 2010 ist die SuisseID bei der Post in Form einer Chipkarte, eines einfachen und zudem eines erweiterbaren USB-Sticks für jede natürliche Person erhältlich. Der Erwerb der SuisseID wird vom Bund bis Ende 2010 beziehungsweise so lange Vorrat mit einem Betrag von CHF 65.- einmalig subventioniert.

Strafregisterauszug

Das Bundesamt für Justiz und die Schweizerische Post bieten Kunden die Möglichkeit, ihren Strafregisterauszug rasch, einfach und sicher auf der Poststelle zu bestellen und zu bezahlen. Das Schalterpersonal der Post nimmt die Personenidentifikation vor (persönliches Erscheinen mit Pass oder ID erforderlich), erfasst die Daten elektronisch direkt am Schalter und übermittelt diese über eine sichere Internetverbindung in das System des Bundesamtes für Justiz. Das Bundesamt für Justiz verarbeitet die Daten elektronisch und sendet den Strafregisterauszug direkt an Idie Heimadresse. Heute wird bereits jeder dritte Strafregisterauszug über die Poststellen bestellt.

Adminpay

Adminpay ist die Online-Inkassolösung für die öffentliche Verwaltung und ist damit eine notwendige Voraussetzung, damit ein Onlineangebot von kostenpflichtigen Leistungen auch genutzt wird. Adminpay ermöglicht die elektronische Abwicklung der Zahlungsvorgänge mit Kredit- oder Debitkarte.

BussenOnline

Die Ahndung von Verkehrsvergehen von Fahrzeugen mit ausländischen Kennzeichen ist mit einem relativ hohen administrativen Aufwand verbunden. Die Zahlung einer Busse mittels Kreditkarte wurde bisher meist aus Kostengründen nicht oder nur in Ausnahmefällen akzeptiert. Mit BussenOnline können Bussen einfach und sicher über das Internet bezahlt werden und es entstehen keine Mehraufwände für die Verbuchung.

Mehrwertsteuerrelevante Rechnungen

Bereits heute können Firmen mehrwertsteuerrelevante Rechnungen digital signieren und ausschliesslich auf dem elektronischen Weg austauschen. Sie profitieren so von vereinfachten Prozessen. Möglich wird dies durch das PostZertifikat. Das Verfahren ist vom eidgenössischen Finanzdepartement anerkannt.